Donnerstag, 9. Mai 2019

[Rezension] Die letzte Königin | Emily R. King



Verlag:LYX
Preis: 15,00€ 
Genre:Fantasy
Seiten:348
Erschienen: 28.04.2019



Sie kämpft für ihre Liebe und das Schicksal ihres Volkes!

Die achtzehnjährige Kalinda ist behütet bei der Heiligen Schwesternschaft aufgewachsen. Doch ein Besuch des Tyrannen Rajah Tarek reißt sie abrupt aus ihrem friedlichen Leben heraus. Sie soll die hundertste Ehefrau des Herrschers werden - ein Platz, den sie gegen die anderen Ehefrauen und Kurtisanen Tareks im Zweikampf verteidigen muss. Ihr einziger Trost in der feindseligen Welt des Hofes ist ihr junger Leibwächter Deven Naik. Ihn zu lieben ist ihr verboten, doch Kalinda begreift schon bald, dass sie niemals die Frau des grausamen Tarek sein kann. Ihre einzige Chance liegt in der verborgenen Macht, die tief in ihr schlummert ...






Ich bin so angetan von diesem Cover! Das leuchtende rot und der Glitzer sind wunderschön. Außerdem passt es sehr gut zu der orientalisch angehauchten Geschichte.
 
 
 
Der Schreibstil konnte mich von Seite eins an begeistern, er ist flüssig, leicht, bildlich und farbenfroh. Was mir richtig gut gefallen hat, so konnte ich sehr gut in die Welt von Kalinda eintauchen.





Von Beginn an fand dich die Geschichte von Kalinda sehr faszinierend und super interessant, weshalb ich einfach nicht aufhören wollte zu lesen. Für mich war das orientalische Setting etwas neues, welches mir richtig gut gefallen hat.

Kalindas Fieberanfälle sind ein großes Thema in dem Buch keiner kann bzw. möchte ihr nicht so wirklich verraten was es damit aufsich hat. Zu Beginn meint man auch es ist einfach nur eine Krankheit die sie in sich trägt, also eigentlich nichts besonders. Doch wird relativ schnell klar das Kalinda etwas besonders, außergewöhnlich es ist.

Nachdem sie vom Rajah außerwählt wird seine Hunderste und somit letzte Rani zu werden beginnt für Kalinda ein Kampf um ihren Platz im Palast. Sie muss sich gegen die anderen Ranis sowie Kurtisanen des Rajah´s behaupten. 

Währendessen es immer weiter auf den großen Kampf zu geht erfährt Kalinda immer mehr über ihre Fieberanfälle. Kalinda macht eine starke Entwicklung durch, welche mir richtig gut gefallen hat. Sie wird stärker, sagt ihre Meinung und lernt vieles dazu.

In dem Buch gibt es auch einige Nebencharaktere die ich auch sehr interessant fand, hoffe wirklich das sie im nächsten Teil auch noch eine Rolle spielen da hier noch einiges an Potenzial verborgen liegt.
 
Die eingebauten Fantasieelemente haben mir auch super gefallen. Es gibt die so genannten Buthas, diese besitzen verschiedene Kräfte über die man immer ein klein wenig mehr erfährt. 

Die Kampfszenen und Bestrafunggen des Rajah´s sind nichts für schwache nerven, es geht teilweise wirklich heftig zu im Palast. Da der Rajah seiner Meinung mit blutigen und brutalen Bestrafunggen Nachdruck verleiht. 

Am Ende hatte ich ich mich eigentlich schon auf einen gemeinen Cliffhanger eingestellt.
Der bleibt aber aus. Trotzdem bin ich gespannt auf den nächsten Teil.





Das Debut von Emily R. King konnte mich voll und ganz überzeugen. Es ist spannend, faszinierend und bunt. Die Charaktere haben eine tolle Geschichte erzählt und die Kämpfe waren sehr spannend mit zu verfolgen. Freue mich auch die Fortsetzung.

_____________________________________________________________
 

Ein dankeschön geht an den LYX Verlag für die zur Verfügungstellung des Buches!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen