Freitag, 11. September 2020

[Rezension] Wolfszeit - Der Bund der Verstoßenen

 


Bibliografie

Erscheinungsdatum: 20.08.2020
Verlag:BoD-Books on Demand
Seiten: 336
Preis: 12,99€ Taschenbuch
Genre: Urban Fantasy
 
 

 Dies war ihre Reise und sie gedachte, sie bis zum Ende zu gehen. Nur manchmal, in Nächten wie diesen, wenn die Einsamkeit übermächtig wurde und wie ein schmerzender Knoten in ihrer Brust saß, wünschte sie sich, nicht ganz alleine reisen zu müssen.

Als Kaya ihre Heimatinsel verlässt, um zu beweisen, dass sie würdig ist, eine Erwachsene genannt zu werden, ahnt sie nicht, dass das Schicksal sie auf eine harte Probe stellen wird. Denn der Kontinent ist in Aufruhr: Barbarenhorden verwüsten das Land und die Reiche der Welt sind im Umsturz. Zusammen mit Tkemen, einem gefallenen Samurai, Elais, einer ausgestoßenen Elfenmagierin auf der Suche nach ihrer Bestimmung, und ihrem Jugendfreund Haku, der ihre Seelenverwandtschaft zu Tieren teilt, stößt Kaya in das Landesinnere vor, und die bunte Gruppe wird unversehens in ein tödliches Spiel verstrickt.
 
 

Das Äußere des Buches gefällt mir richtig gut, vorallem passen die Farben sehr gut in den Herbst. Das
Schloss im Hintergund sieht gigantisch groß aus und die Figuren im Vordergrund witzigklein das gefällt mir sehr!
 
 
 

Der Schreibstil ist im großen und ganze realtiv flüssig und leicht verständlich. Nur die Kapitel waren mir einfach viel zu lang, aber der ist mein persönliches empfinden. Auch die Schlenker in die Vergangenheit der Figuren haben meinen Lesefluss leider immer wieder gestört, weshalb ich eher schleppend vorran gekommen bin in der Geschichte.
 
 

Zu Anfang möchte ich gerne etwas über die Aufmachung des Buches sagen. Es ist wunderschön gestaltei vorallem die tolle Karte hat es mir angetan, sie ließ mich sehr gut in der Welt zurecht finden. Das Setting wird darauf sehr detailreich dargestellt!


Bjela Schwenk hat einige Charaktere in der Geschichte verbaut, was mir wirklich sehr gefallen hat. Die unterschiedlichen Figuren hamonieren sehr gut zusammen. Am besten konnte ich mich mit Kaya identifizieren.

Die Geschichte wird aus der Sicht der Elbe Elais erzählt, welche uns zu beginn in die Welt einführt, leider verschwindet sie dann erst einmal von der Bildfläche und wir lernen Tkemen kenn, ein Krieger welcher sich oftmal ärger einhandelt.
Das Buch wird auch zum Großteil aus seiner Sicht erzählt, hier hatte ich mir gewünscht das auch die anderen Charaktere etwas mehr zu Wort kommen und aus ihrer Sicht das Geschehen schildern.
 
Die sieben Welten in der Geschichte haben mich sofort in den Bann gezogen und ich wollte unbedingt mehr darüber wissen. Für mich waren die verschiedenen Welten sehr schön gestaltet.
 
 
Leider haben es mir die sehr langen Kapitel schwer gemacht mich auf die Geschichte zu konzentieren da ich ständig das Gefühl hatte nicht vorran zu kommen das hat leider mein Lesevergnügen etwas getrübt. 
 
 

Im Großen und Ganzen konnte mich " Wolfszeit - Der Bund der Verstoßenen" von sich überzeugen, leider hat das Buch für mich einige Schwächen gezeigt, ganz besonders die langen Kapitel haben mir zu schaffen gemacht. Trotzdem hat mir die Abenteuerreise der Figuren sehr gefallen und war wirklich spannend und actionreich gestaltet. Ein guter Reihen Auftakt der einen Lust auf die weiteren Bücher macht.
 
 
 
 


 
 



Dienstag, 1. September 2020

[Rezension] "Ich bin das Eichhörnchen" Kathrin Wiehle



Bibliografie

Erscheinungsdatum: 22.07.2020
Verlag: Beltz
Seiten: 16
Preis: 9,95€ Pappbuch
Genre: Kinderbuch




Das Eichhörnchen nimmt uns mit in seine Welt und zeigt auf 7 Doppelseiten, wie es seine Babys im Kobel aufzieht, was es frisst, wann es Winterruhe hält und was es besonders gut kann. Warmherzige Illustrationen und kurze Texte erklären leicht verständlich erste Zusammenhänge und die Wechselbeziehungen von Tier und Natur. Im Bewusstsein für Umweltschutz und Nachhaltigkeit, mit Ökofarben auf Recyclingpapier gedruckt: das ist unser 100% Naturbuch.

 

 


Das Cover ist ganz tolle für die Kleinsten gestaltet, man weiß direkt das es eine Geschichte um das Eichhörnchen ist. Die Farben sind nicht zu bunt und trotzdem schön gestaltet.

 

 


 

Der Schreibstil ist altersgerecht und leicht verständlich. Die Texte sind schon für die Kleinsten verständlich, kurz und bündig gehalten sodass schon kleine Kinder gut dem Geschehen folgen können.

 

 


"Ich bin das Eichhörnchen" ist ein ganz tolles Kinderbuch welches schon für die Kleinsten Eichhonfans geeignet ist. Die Geschichte nimmt uns mit in den Alltag des Eichhörchen, erzählt uns von sich und das in ganz tollen altersgerechten Texten und Bildern.

Mein Sohn (2,5) ist sehr begeistert von dem Buch und ich als Mutter kann mich gar nicht satt sehen an den tollen Zeichnungen und lerreichen Texten in dem Buch. Außerdem finde ich es wirklich klasse das, dass Buch aus 100% Naturfarben und Pappe besteht, also lerreich und umweltbewusst.

 


Das neuste Kinderbuch von Katrin Wiehle konnte meinen Sohn und Mich sehr begeistern. Es ist altersgrecht und wirklich lerreich und der Aspekt des es ein Naturbuch ist macht es nur nochmal besser! Wir sind begeistert und werden definitv mehr Bücher aus dieser Reihe ein zu Hause bei uns im Regal geben.

[Rezension] 'Stolen - Verwoben in Liebe' Emily Bold

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Bibliografie

Verlag:Thienemann-Esslinger
Autor: Emily Bold
Seiten : 432
Genre: Jugendbuch


Wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele stehlen will, dann läuft etwas gewaltig schief. So wie bei Abby Woods. Sie hat schon viele Fehler begangen. Diese haben sie nach Darkenhall geführt, eine Londoner Schule, die sich rühmt, auch aus den unbezähmbarsten Schülern bessere Menschen zu machen. Als sie dort dem charismatischen Tristan und seinem geheimnisvollen Bruder Bastian begegnet, begeht sie einen noch viel größeren Fehler. Sie stiehlt Bastians Ring, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn die Tremblays sind keine gewöhnlichen Schüler, und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby gerät in große Gefahr und sie muss erkennen: Einen Tremblay küsst man nicht.




Wie schön kann ein Cover bitte sein!? Ich liebe alles daran, die Farben, die Schrift, einfach alles! 
 

 
Wie auch schon in ihren anderen Büchern konnte mich der Schreibstil von Emily Bold begeisern, er ist leicht und man findet sich gut zurecht in ihren Büchern.
 
 

 
Nachdem mir die "Cursed Reihe" so gut gefallen hatte hab ich ich mich auch sehr auf das neuste Buch von Emily Bold gefreut. Der Einstieg in die Geschichte um Abby Woods ist mir auch wieder sehr leicht gefallen. Abby verkörpert den typischen Jugendbuch Charakter, rebellisch, impulsiv und etwas nai, ab und an hatte ich ein paar Probleme mit ihrer Art und wie sie mit gewissen Sachen umgeht, nichtsdestotrotz konnte sie mich in ihre Welt mitreißen.
 
Vorallem die Grundidee der Geschichte hat mir super gut gefallen und die Seelenweben waren mal was neues! Die Seelenweben konnten mich sehr faszinieren, die waren sehr gut umgesetzt wie ich finde, mich konnte die Handlung wirklich begeistern man erfährt genau so viel um sich in der Welt zurecht zufinden. 
Außerdem bin ich wirklich angetan von Bastian als Figur. 
 
In der Geschichte konnte ich auch die Tremblay Brüder Tristan und Bastian kennen lernen. Beide konnte mich auf ihre eigene Art und Weise begeistern, Tristan ist der Frauenschwarm und begistert mit seiner witzigen Art. Bastian konnte mit seiner dunklen Seite bei mir Punkten. Die Geschwister passen für mich sehr gut in die Handlung wobei ich da eher Team Bastian vertrete!
 
 "Stolen" ist ein typisches Jugendbuch mit viel Liebesgeschichte und einer Prise Spannung, wobei mir die Spannung an manchen Stellen etwas zu kurz kam. Für mich war es eine Mschung aus Überraschnende Wendung und Vorhersehbarer Geschichte, trotzdem hatte ich Spaß beim lesen.
Die Liebesgeschichte ist für mich gut erzählt, es gibt ab und zu Krach aber auch wunderschöne Moment welche eine gute Mischung abgeben. Abby schwärmt zwar für beide Tremblay Brüder, trotzdem ist es für mich keine Dreiecksbeziehung, sie weiß genau was sie will und das ist gut so!
 
 
Der neuste Reihenauftakt konnt mich im Großen und Ganzen von sich übrzeugen, trotz der für meine Geschmack fehlenden Spannung bin ich wirklich begeistert von der Grundidee und der Seelenweben. Ich freue mich auf die Fortzsetzung und kann den Aufrakt jedem Fantasyfan empfehlen!