Mittwoch, 10. Juli 2019

[Rezension] Kiss me once | Stella Tack



Verlag:Ravensburger
Preis: 14,99€ 
Genre:Jugendbuch
Seiten: 512
Erschienen: 15.05.2019



Ivy will nur eins: endlich aus dem behüteten Leben und den engen Grenzen ausbrechen, die ihr schwerreicher Wirtschaftsmillionär-Vater ihr gesetzt hat – endlich ohne Security und Chanel-Kostüm ein unabhängiges Leben führen. Das Studium an der University of Central Florida soll ihr genau das ermöglichen. Unter Pseudonym, mit rebellischen Print-Shirts und pink gefärbten Haarspitzen startet sie ins Studentenleben und bekommt im Wohnheim prompt einen Zimmernachbarn, wie er unwiderstehlicher nicht sein könnte: Ryan McCain, verwuscheltes Surfer-Haar, grüne Augen, geheimnisvoll tätowiert.
Doch Ryan ist der Bodyguard, den Ivys Vater insgeheim angeheuert hat. Es ist Ryans Auftrag, Ivy zu schützen. Nicht, sich in sie zu verlieben. Denn das würde nicht nur Ivy in größte Gefahr bringen, sondern auch Ryan den Job kosten. Doch als sich Schönling Alex an Ivy heranmacht, kann Ryan seine Gefühle nicht länger verbergen. Er und Ivy kommen sich immer näher und jede Berührung schlägt förmlich Funken – bis Ivy angegriffen und Ryan schwer verletzt wird.




Das Cover ist ein Traum aus glitzer und rosa aber trotzdem schlicht gehalten.
Ich bin einfach verliebt darin!






Die Autorin schreibt sehr flüssig, leicht und humorvoll. Desweiteren benutzt sie des öfteren spezielle Ausdrücke die mich Anfangs leider etwas gestört haben.
Trotzdem konnte ich mich in der Geschichte von Ivy und Ryan  fallen lassen und habe ein wahres Wohlfühlbuch gefunden. 

Die Geschichte wird abwechselnd aus Ivy´s und Ryan´s Sicht erzählt, was mir sehr gut gefallen hat.

Ivy sitzt im Goldenen Käfig ihrer reichen Familie, das hat sie schon längst Satt! Sie will frei sein, machen was sie möchte. Deshalb zieht es sich ans Collage in Florida.
Allerdings hat ihr Vater da natürlich auch wieder seine Finger im Spiel, er stellt eine Bedienung die Ivy einhalten soll um auf ein ganz normales Collage gehen zu dürfen. Es soll sie ein Bodyguard begleiten, auf Schritt und Tritt!


Der gestellte Bodyguard ist Ryan der in die großen Fußstapfen seines Vater treten möchte!
Er möchte nicht studieren sondern einen ganz normalen Job, Geld verdienen, auf eigenen Beinen stehen.
Er bekommt auch gleich seinen ersten Auftrag als Bodyguard. 24H Aufpasser von Ivy. Als er das erfährt ist es eher wenig begeistert! Eine reiche Göre, die er auf Schritt und Tritt verfolgen soll.
Doch als er sie kennenlernt ändert er schnell seine Meinung.

__________________________________________

Was soll ich dazu sagen?
Ich war von Seite eins an vollkommen angetan von Stella´s Buch!
Von Anfang bis Ende konnte mich ihr Humor begeistern.
Einzig der Satz `Holy Moly`ging mir tierisch auf die nerven.


Ivy habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Ihre etwas verrückte, ein bisschen tollpatschige Art haben mich gleich begeistert, außerdem ist sie ein echt liebenswerter Charakter!
Ryan ist ein super Beschützer und wahnsinnig scharfsinnig. Er passt einfach perfekt zu Ivy und er ist genau der Richtige für sie!



Auch die Nebencharaktere die Stella geschaffen hat haben mir super gut gefallen, da wäre man doch glatt selbst nochmal an der Schule!
 
 
________________________________________________


Obwohl der Klappentext schon einiges verrät war ich trotzdem total eingenommen von `Kiss me once` Es war auf keiner Seite langweilig, ich wurde richtig gut unterhalten und habe das Buch auch recht schnell zu ende gelesen.





Das neuste Buch von Stella Tack konnte mich voll und ganz begeistern, die Mischung aus Drama, Action, Herzschmerz und Humor hat mich so gut gefallen. Ich werde definitiv weitere Bücher von der Autorin lesen!


[ Ein Dankeschön geht an den Ravensburger Verlag, für die Bereitstellung des Buches]


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen